Pressemitteilung: Neuer ZTG-Vorstand

Kontinuität, aber auch der Einstieg in den Generationenwechsel bestimmten die Vorstandswahlen auf der Mitgliederversammlung des ZTG (Zentralverband des Tankstellengewerbes e.V.) in der letzten Woche. Ernst Vollmer aus Oberhausen wurde einstimmig für drei weitere Jahre als Vorsitzender gewählt. Er ist Betreiber zweier Markant-Tankstellen, führt den Verband seit 2007 und geht jetzt in seine fünfte Amtszeit.

Ebenfalls einstimmig zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Reinhold Urban aus Hagen, Betreiber von zwei Aral-Tankstellen,gewählt. Sein seit 2008 amtierender Vorgänger Hans-Jürgen Ruck trat nicht zur Wiederwahl an und wurde von der Versammlung zum ZTG-Ehrenvorstandsmitglied ernannt.

Neu in den Vorstand gewählt wurden Claudia Möller und Jannis Verfürth (Schatzmeister). Claudia Möller führt gemeinsam mit ihrem Bruder ein Ford-Autohaus sowie eine Shell-Eigentümerstation in Kaltenkirchen. Jannis Verfürth betreibt eine große Agravis Raiffeisen-Tankstelle in Münster.

In ihren Vorstandsämtern bestätigt wurden Hans-Joachim Rühlemann (Agip-Tankstelle in Berlin) und Frank Schumacher (OMV-Station in Waldbronn).

ZTG-Vorstand 2019
Von links nach rechts: Ernst Vollmer (Vorsitzender), Claudia Möller, Jannis Verfürth (Schatzmeister), Hans-Jürgen Ruck (Ehrenvorstandsmitglied), Hans-Joachim Rühlemann, Reinhold Urban (stv. Vorsitzender), Frank Schumacher


Für Rückfragen
:       Geschäftsführer Jürgen Ziegner 0228-914700

ZTG-Jahresbericht 2018/2019

Der aktuelle ZTG-Jahresbericht wurde auf unserer Mitgliederversammlung am 16. und September 2018 in Umkirch vorgestellt. Im Berichtszeitraum wichtige Themen waren die Versorgungsprobleme aufgrund des Niedrigwassers der Flüsse, die Umsetzung der neuen Vorschriften der europäischen Zahlungsdienstrichtlinie PSD II in der Tankstellenbranche, zahlreiche Neuregelungen im Arbeitsrecht, aber auch neue Entwicklungen bei der Rückforderung von gezahlten Kreditkartengebühren. Wie in den Vorjahren schließt der Bericht mit unserer Einschätzung der Branchenlage.

Durch Anklicken des Titelblatts können Sie den Download starten.

ZTG-Jahresbericht 2017/2018 erschienen

Der aktuelle ZTG-Jahresbericht wurde auf unserer Mitgliederversammlung am 25. und 26. September 2018 in Berlin vorgestellt. Themen des Jahres waren u.a. die Bemühungen um die Abschaffung des Sonntagswaschverbots, Gerichtsverfahren zur Kassenpacht, die Datenschutzgrundverordnung sowie die Regelungen der europäischen Zahlungsdiensterichtlinie PSD 2.

Durch Anklicken des Titelblatts können Sie den Download starten.

Titelblatt Jahresbericht 2018

FTG-Mitgliederversammlung 2018 in Dortmund

Wie wichtig eine schriftliche und lückenlose Dokumentation heutzutage für Tankstellenbetreiber ist, wurde auf der diesjährigen Mitgliederversammlung unseres Regionalverbands FTG e.V. in Dortmund sehr deutlich. Ob im Verhältnis zur eigenen Mineralölgesellschaft, gegenüber den Finanzbehörden oder bei Schäden in Waschanlagen – in Referaten zu diesen unterschiedlichen Themenbereichen wurde immer der gleiche Rat gegeben: Dokumentieren Sie! Und so lautet dann auch die Überschrift zu dem die Versammlung zusammenfassenden Artikel im Fachmagazin 

Sprit+

 

ZTG-Jahresbericht 2016/2017 erschienen

Unser aktueller Jahresbericht, den wir auf unserer Mitgliederversammlung am 19. September vorgestellt haben, steht jetzt zum Download bereit.

Die Ausgabe 2016/2017 ist umfangreicher als ihre Vorgänger, denn sie enthält aus Anlass des 50. Jahrestags der Gründung des ZTG im Jahr 1967 einen Rückblick auf 50 Jahre Verbands- und Branchengeschichte, dem jede Nostalgie fehlt, allein schon, weil mit dem Rückgang der Tankstellenzahl von über 46.000 im Jahr 1969 auf heute ca. 14.500 der Verlust vieler selbständiger Existenzen einher ging, bei dem in vielen Fällen eine soziale Abfederung fehlte.

Die Tankstellenwelt des Jahres 2017 ist mit der des Jahres 1967 nur noch unter wenigen Aspekten vergleichbar. Selbstbedienung, Shopgeschäft, Bistros, bargeldlose Zahlungsmittel und Computersysteme waren seinerzeit genauso unbekannt wie die heutigen Stationsgrößen. 1967 versorgte eine Tankstelle im Schnitt ca. 245 PKW, 2017 hingegen ca. 3.200. Was sich nicht geändert hat: Die Verbandsarbeit ist bis in die Gegenwart geprägt von Auseinandersetzungen mit Mineralölgesellschaften, bei denen es durchweg um ein Thema ging: Fairness, sowohl in der Gestaltung der Verträge als auch in Bezug auf die Teilhabe an den wirtschaftlichen Ergebnissen. Die Themen ähneln sich teilweise auffallend. So findet bspw. der Kampf gegen Provisionskürzungen durch die aufgezwungene Beteiligung an den Rabattmarkensystemen in den späten 1960er Jahren seine Entsprechung in der Auseinandersetzung um die Kosten der bargeldlosen Zahlungssysteme 20 Jahre später.

Durch Anklicken des Titelblatts können Sie den Download starten.

ZTG Jahresbericht 2017 Titelblatt